Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kinderfilme in Ausbildung und bei Filmpreisen benachteiligt

30.11.2019 - Erfurt (dpa) - Der Kinderfilm leidet nach Ansicht der Geschäftsführerin der Deutschen Kindermedienstiftung «Goldener Spatz», Nicola Jones, unter einem Prestigeproblem. «Das beginnt schon damit, dass an den Filmhochschulen der Kinderfilm in der Ausbildung kaum eine Berücksichtigung findet», sagte Jones der Deutschen Presse-Agentur.

  • Fahnen wehen beim Deutschen Kinder-Medien-Festival «Goldener Spatz» vor dem Theater Erfurt. Foto: Michael Reichel/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Fahnen wehen beim Deutschen Kinder-Medien-Festival «Goldener Spatz» vor dem Theater Erfurt. Foto: Michael Reichel/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Kinderfilme würden im Vergleich zu Filmen für das erwachsene Publikum nicht als vollwertig wahrgenommen. Das zeige sich beispielsweise auch bei der Vergabe von Filmpreisen. «Dabei sind Kinder ein begeisterungsfähiges und von Natur aus neugieriges, aber auch kritisches Publikum», sagte Jones, die auch Chefin von Deutschlands größtem Kinderfilmfestival «Goldener Spatz» ist. Laut einer Studie wurden in Deutschland von 2004 bis 2017 insgesamt 234 Kinderfilme produziert.

Der Untersuchung zufolge waren sechs Prozent aller europäischen Filmproduktionen im Jahr 2017 Kinderfilme. «Da 15 Prozent der europäischen Bevölkerung Kinder sind, sollten aus unserer Sicht auch 15 Prozent der Filmproduktionen Kinderfilme sein», forderte Jones. Die Untersuchung zeige auch, dass Kinderfilme in Europa ein stabiles Publikum hätten. Das sei vor allem auf die Erfolge der Animationsfilme zurückzuführen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren