Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kramp-Karrenbauer: SPD mit Sozialismus-Thesen abgedriftet

04.05.2019 - Erfurt (dpa/t) - Nach Meinung der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer sind die umstrittenen Sozialismus-Thesen von Juso-Chef Kevin Kühnert ein Indiz für ein politisches Abdriften der SPD. Daran änderten auch deren Zurückweisung durch die SPD-Spitze nichts und der Hinweis, dass es sich um die Meinung des Juso-Vorsitzenden handele, sagte Kramp-Karrenbauer am Samstag auf einer Delegiertenkonferenz der Thüringer CDU in Erfurt. Das Vorgehen der SPD erinnere sie an manche Hundehalter, die auch sagten, ihr Hund wolle ja nur spielen, wenn er zugebissen habe.

  • Annegret Kramp-Karrenbauer, Parteivorsitzende der CDU, spricht auf dem Landesparteitag der CDU Sachsen-Anhalt. Foto: Hendrik Schmidt © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Annegret Kramp-Karrenbauer, Parteivorsitzende der CDU, spricht auf dem Landesparteitag der CDU Sachsen-Anhalt. Foto: Hendrik Schmidt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die CDU werde alles dafür tun, Deutschland eine solch schmerzhafte Erfahrung zu ersparen, so die CDU-Chefin. «Wir treten für die soziale Marktwirtschaft ein.» Sie sei überrascht, dass der alte CDU-Slogan «Freiheit statt Sozialismus» wieder Bedeutung bekomme.

Der Vorsitzende des SPD-Nachwuchs` hatte mit einem «Zeit»-Interview zum Thema Sozialismus für Empörung gesorgt. Darin trat er für eine Kollektivierung großer Unternehmen «auf demokratischem Wege» ein - auch von BMW. SPD-Chefin Andrea Nahles wies die Thesen zurück und erklärte, das seien nicht die Positionen der SPD.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren