Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lastwagen brennt auf Autobahn: Hoher Sachschaden

13.11.2019 - Apolda (dpa/th) - Bei einem Lkw-Brand auf der Autobahn 4 ist in der Nacht zum Mittwoch hoher Sachschaden entstanden. Nach Polizeiangaben hatte der Fahrer zwischen den Anschlussstellen Apolda und Weimar auffällige Motorgeräusche gehört und den Laster deshalb auf dem Standstreifen gestoppt. Der sich entwickelnde Brand griff auf die Zugmaschine über. Das Führerhaus brannte vollständig aus, der mit Quarzsand beladene Anhänger wurde leicht beschädigt. Der 58-jährige Fahrer konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen. Den Schaden bezifferte die Polizei auf rund 100 000 Euro. Die A4 war in Richtung Frankfurt zeitweise voll gesperrt. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.

  • Ein Warnschild weist auf einen Unfall hin. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Warnschild weist auf einen Unfall hin. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auf der A4 bei Jena geriet ebenfalls in der Nacht zum Mittwoch auch ein Kleintransporter in Brand. Dabei brannte der Motorraum aus. Der Fahrer hatte den Kleinlaster in Fahrtrichtung Dresden noch rechtzeitig auf dem Standstreifen stoppen können, der Mann blieb unverletzt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren