Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lehrerverband enttäuscht vom Bund-Länder-Gespräch

20.01.2021 - Der Thüringer Lehrerverband (tlv) hat die Ergebnisse für den Bildungssektor der Schalte von Bund und Ländern zur Corona-Pandemie kritisiert. «In Bezug auf die Schulen und Kitas sind wir von den gestrigen Beschlüssen sehr enttäuscht», teilte der Vorsitzende des Thüringer Lehrerverbandes, Rolf Busch am Mittwoch mit.

  • Rolf Busch, Vorsitzender des Thüringer Lehrerverbandes. Foto: Michael Reichel/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Rolf Busch, Vorsitzender des Thüringer Lehrerverbandes. Foto: Michael Reichel/zb/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Er monierte einen Mangel an klaren Entscheidungen. So habe im Beschlussentwurf der Bundesregierung noch gestanden, dass ab dem Unterschreiten von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen Kitas wieder öffnen können, Wechselunterricht an Grundschulen stattfinde und für die übrigen Jahrgänge weiterhin Distanzunterricht vorgesehen sei.

«Dieser aus unserer Sicht enorm wichtige Passus ist im Gespräch mit den Ministerpräsidenten komplett gestrichen und durch ein Lippenbekenntnis ersetzt worden», monierte Busch. Im nun vereinbarten Beschluss der Regierungschefs heißt es, dass Bund und Länder ausdrücklich Lehrerinnen und Lehrern, Erzieherinnen und Erziehern für die Bewältigung der Herausforderungen in der Pandemie danken.

«Es herrscht Land unter. Wir brauchen mehr denn je eine klare Regelung», erklärte Busch. Sein Verband appelliere daher an die Thüringer Landesregierung, «im Rahmen der nächsten Corona-Verordnung Regelungen zu schaffen, die für klare Verhältnisse sorgen». Außerdem erwarte man, dass zwischen der Verabschiedung der neuen Verordnung und ihrem Inkrafttreten den Schulen mindestens drei Werktage für die Vorbereitung der Umsetzung zugestanden werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren