Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Linke will Stellenabbau an Schulen aussetzen

17.08.2018 - Erfurt (dpa/th) - Angesichts steigender Schülerzahlen will die Linke-Fraktion im Thüringer Landtag den bereits geplanten Abbau von Lehrerstellen doch noch vermeiden. Er solle für zunächst mindestens zwei Jahre ausgesetzt werden, erklärte Fraktionschefin Susanne Hennig-Wellsow am Freitag in Erfurt. Auf der diesjährigen Sommerklausur der Fraktion habe zuvor Bildungsminister Helmut Holter (Linke) deutlich gemacht, dass es einen solchen Schritt brauche, um die von ihm abgegebene Unterrichtsgarantie auch wirklich einlösen zu können. Ein Sprecher Holters bestätigte dies.

  • Susanne Hennig-Wellsow spricht im Thüringer Landtag. Foto: Martin Schutt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Susanne Hennig-Wellsow spricht im Thüringer Landtag. Foto: Martin Schutt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eigentlich war der Abbau von Stellen in Thüringens Landesbehörden beschlossene Sache. Mit dem Schwenk stünde er zur Disposition. Denn in keinem anderen Ressort sollen so viele Stellen wegfallen wie im Bildungsbereich. Ein sehr großer Teil der Landesbediensteten sind Lehrer.