Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Linke will Tag der Befreiung 2020 zum Feiertag machen

14.12.2019 - Erfurt (dpa/th) - Thüringens Linke-Vorsitzende Susanne Hennig-Wellsow hat vorgeschlagen, den Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus einmalig im kommenden Jahr zum bundesweiten Feiertag zu erklären. Am 8. Mai 2020 jähre sich die Befreiung vom Faschismus zum 75. Mal, begründete sie ihren Vorstoß am Samstag auf einem Landesparteitag in Erfurt. Der Tag sollte genutzt werden, um zu gedenken und den Befreiern zu danken.

  • Susanne Hennig-Wellsow (Linke), thüringer Landes- und Fraktionsvorsitzende ihrer Partei. Foto: Michael Reichel/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Susanne Hennig-Wellsow (Linke), thüringer Landes- und Fraktionsvorsitzende ihrer Partei. Foto: Michael Reichel/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir wollen mit den Alliierten feiern», sagte Hennig-Wellsow. Aber auch mit den Menschen, die zivilen Widerstand gegen den Nationalsozialismus geleistet hätten. Dafür solle ein freier Tag geschaffen werden.

Auf dem Parteitag wählt die Thüringer Linke ihren Parteivorstand neu und berät darüber, wie es nach dem Erfolg bei der Landtagswahl mit der Regierungsbildung weitergehen soll.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren