Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mann bringt Handgranate im Eimer zur Polizei

22.07.2019 - Saalfeld (dpa/th) - In einem Eimer hat ein Mann der Polizei in Saalfeld eine augenscheinliche Handgranate auf die Dienststelle gebracht. Der 60-Jährige hatte diese laut Polizeiangaben von Montag zuvor gefunden und wollte in bester Absicht handeln. Die Beamten forderten eine Spezialfirma zur Spreng- und Kampfmittelbeseitigung an. Die Experten kamen am Samstag zum Schluss, dass es sich um eine Übungsgranate ohne gefährlichen Sprengstoff handelte.

  • Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Gebäude. Foto: Simon Sachseder/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Gebäude. Foto: Simon Sachseder/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am Wochenende hatte auch in Gera der Fund scharfer Munition bei einer Wohnhausentrümpelung den Kampfmittelräumdienst auf den Plan gerufen. Dort konnte die Granate problemlos abtransportiert werden.

Die Polizei in Saalfeld wies daraufhin, dass von gefundene Munitions- und Sprengteilen potenziell eine enorme Gefahr ausgehe. Daher solle niemand einen Fund eigenständig abtransportieren, sondern die Polizei informieren.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren