Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Medizintechnikkonzern Zeiss Meditec optimistisch

15.07.2019 - Jena (dpa/th) - Der Jenaer Medizintechnik-Konzern Carl Zeiss Meditec schraubt nach einem Sprung bei Umsatz und Gewinn die Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr nach oben. So sollen die Erlöse nun das obere Ende der bisher kommunizierten Bandbreite von 1,35 bis 1,42 Milliarden Euro erreichen, wie der MDax-Konzern am Montag bei der überraschenden Vorlage vorläufiger Zahlen mitteilte. Die Ertragsmarge dürfte sogar noch besser ausfallen als die bisher erwarteten 15 bis 17,5 Prozent.

  • Das Firmenlogo der Carl Zeiss Meditec AG, aufgenommen 2013 in Jena an der Firmenzentrale des Unternehmens. Foto: Marc Tirl/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Firmenlogo der Carl Zeiss Meditec AG, aufgenommen 2013 in Jena an der Firmenzentrale des Unternehmens. Foto: Marc Tirl/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im kommenden Geschäftsjahr sei jedoch aus heutiger Sicht nicht mit einer weiteren Margensteigerung zu rechnen, schränkte das Management ein. Grund seien die geplanten strategischen Investitionen in Forschung und Entwicklung.

Vorläufigen Berechnungen zufolge steigerte Carl Zeiss Meditec in den ersten neun Monaten des bis Ende September laufenden Geschäftsjahres 2018/19 den Umsatz um rund elf Prozent auf knapp 1,03 Milliarden Euro. Währungsbereinigt betrug das Plus noch etwa neun Prozent.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) kletterte voraussichtlich um mehr als ein Drittel auf rund 184 Millionen Euro, wodurch sich die Marge auf 17,9 Prozent erhöhte. Im Vorjahr hatte der Wert noch 14,6 Prozent betragen. Die Meditec-Aktie legte auf die vorläufigen Zahlen zu. Die endgültigen Ergebnisse will der Konzern am 9. August veröffentlichen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren