Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mehr Altersarmut in Thüringen

07.10.2019 - Erfurt (dpa/th) - In Thüringen ist die Zahl der älteren Sozialhilfeempfänger gestiegen. Rund 5275 Menschen bekamen im Dezember vergangenen Jahres Leistungen zur Grundsicherung im Alter, wie das Landesamt für Statistik am Montag mitteilte. Im Jahr zuvor waren es noch 5043. Insgesamt bezogen 16 499 Thüringer Sozialhilfeleistungen für die Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung. Ältere Menschen machten im vergangenen Jahr etwa ein Drittel dieser Leistungsempfänger aus. Die übrigen erhielten die Leistungen, weil sie wegen einer Krankheit oder Behinderung täglich keine drei Stunden arbeiten können. Bei älteren Leistungsempfängern waren Frauen mit einem Anteil von 52,9 Prozent leicht in der Mehrheit. 2018 lag die Bezugsgrenze bei einem Alter von 65 Jahren und sieben Monaten.

  • Ein älterer Mensch geht mit einem Rollator auf einem Weg entlang. Foto: Armin Weigel/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein älterer Mensch geht mit einem Rollator auf einem Weg entlang. Foto: Armin Weigel/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren