Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mehr Bier ins Ausland exportiert

14.08.2020 - Thüringer Brauer und Bierlager haben erneut mehr Bier ins Ausland verkauft. Nach Zahlen des Landesamtes für Statistik exportierten sie im ersten Halbjahr 2020 rund 18 000 Hektoliter mehr Bier ins Ausland als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres. Der Export stieg damit um etwa 6,6 Prozent. Insgesamt setzten Brauer und Bierlager aus Thüringen rund 1,5 Millionen Hektoliter Bier ab - ein Plus von etwa 15 000 Hektolitern, die einem Zuwachs von rund einem Prozent entsprechen. Grund für den Anstieg ist der gestiegene Absatz beim Export, denn wie aus den Zahlen hervorgeht, blieb der Absatz im Inland in etwa auf dem Niveau des Vorjahreszeitraumes.

  • Bierflaschen stehen auf der Abfüllanlage für Flaschenbier in einer Thüringer Brauerei. Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bierflaschen stehen auf der Abfüllanlage für Flaschenbier in einer Thüringer Brauerei. Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Deutschen trinken weniger Bier; seit Jahren ist der Absatz eher rückläufig - auch in anderen Bundesländern. Nicht enthalten in den Daten der Thüringer Statistiker sind der Absatz von alkoholfreien Bieren, Malztrunk sowie das aus Ländern außerhalb der EU eingeführte Bier.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren