Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mehr als 1200 Oldtimer in Thüringen sind 60 Jahre oder älter

20.05.2019 - Erfurt (dpa/th) - Auf Thüringens Straßen sind gut 1200 Fahrzeuge unterwegs, die schon 60 Jahre oder mehr auf dem Buckel haben. Das geht aus der Zulassungsstatistik des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) hervor. Sie gehören zu den insgesamt fast 8400 Autos, Motorrädern, Lkw und Bussen, die am 1. Januar 2019 in Thüringen zugelassen waren und deren Erstzulassung mindestens 30 Jahre zurückliegt. Am 1. Januar 2018 lag diese Zahl bei knapp 7300.

  • Verschiedene Oldtimer-Modelle fahren auf einer Landstraße hintereinander. Foto: Jan Woitas/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Verschiedene Oldtimer-Modelle fahren auf einer Landstraße hintereinander. Foto: Jan Woitas/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die größte Gruppe macht mit mehr als 1800 Fahrzeugen die Altersklasse zwischen 50 und 59 Jahren aus. Auf den folgenden Plätzen liegen die Altersklasse von 35 bis 39 Jahren (rund 1500) und die von 30 bis 34 Jahren (rund 1400). Hat ein Fahrzeug ein Erstzulassungsdatum, das mindestens 30 Jahre zurückliegt, kann dessen Besitzer ein «H»-Kennzeichen beantragen. Dies wird erteilt, wenn das Fahrzeug weitgehend dem Originalzustand entspricht, in einem guten Zustand ist und nur Umbauten aufweist, die typisch und zeitgenössisch waren.

Besitzer von «H»-Kennzeichen genießen eine Reihe von Vorteilen: Die Kfz-Steuer ist günstiger, zudem dürfen historische Autos auch ohne Katalysator gefahren und in Umweltzonen genutzt werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren