Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mehrere Verletzte nach Ausschreitung in Flüchtlingsheim

09.04.2020 - Bei einer Schlägerei im Suhler Erstaufnahmeheim für Flüchtlinge sind in der Nacht zu Donnerstag mehrere Menschen verletzt worden. Einige von ihnen so schwer, dass sie medizinisch versorgt werden mussten, wie eine Polizeisprecherin informierte. «Der Haupttäter wurde vorläufig festgenommen.»

  • Polizeiautos stehen vor der Erstaufnahmestelle für Asylbewerber. Foto: Michael Reichel/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Polizeiautos stehen vor der Erstaufnahmestelle für Asylbewerber. Foto: Michael Reichel/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach Informationen der Polizei waren an der Auseinandersetzung etwa 50 Menschen mehrerer Volksgruppen beteiligt. Sie schlugen Rauchmelder auf den Fluren ab und lösten dadurch Brandalarm aus. «Aus Angst vor einem Brand sprang eine Bewohnerin aus dem dritten Stock und verletzte sich dabei am Bein», hieß es im Polizeibericht. Zudem seien die Bewohner mit Latten und Eisenstangen aufeinander losgegangen. Ein Mann habe Stichverletzungen erlitten und kam ins Krankenhaus.

Wegen der Auseinandersetzung wurden Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr mit zahlreichen Kräften alarmiert. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an, hieß es.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren