Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ministerium unterstützt neue Start-Ups in der Photonik

21.02.2019 - Jena (dpa/th) - Um Thüringen als Wirtschaftsstandort zu fördern, unterstützt die Landesregierung ein neues Projekt für Start-Ups im Bereich der optischen Industrie. Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) will sich am Donnerstag in Jena mit Industrievertretern und Forschern aus dem Bereich der angewandten Optik zum Start des Pilotvorhabens «Digital Innovation Hub Photonics» (DIHP) treffen. Dabei handelt es sich um eine Art Transferzentrum, um neue Ideen und Erkenntnisse aus der Photonikforschung in marktfähige Produkte oder Unternehmensgründungen zu überführen. Die Optik ist in Thüringen ein wichtiger und traditionsreicher Industriezweig.

  • Wolfgang Tiefensee (SPD) bei der Eröffnung eines Leistungszentrums für Photonik. Foto: Martin Schutt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wolfgang Tiefensee (SPD) bei der Eröffnung eines Leistungszentrums für Photonik. Foto: Martin Schutt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren