Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Neun Millionen Euro für schnelles Internet in Südthüringen

09.12.2019 - Suhl/Erfurt (dpa/th) - Die Stadt Suhl und die Verwaltungsgemeinschaft Dolmar-Salzbrücke im Kreis Schmalkalden-Meiningen erhalten schnelleres Internet. Für mehr als 9,1 Millionen Euro sollen Glasfaserzugänge gelegt werden, wie das Wirtschaftsministerium am Montag zur Übergabe der entsprechenden Förderbescheide mitteilte.

  • Ein Leerrohr für Glasfaser ragt aus einem Acker. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Leerrohr für Glasfaser ragt aus einem Acker. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit dem Bau solle im nächsten Jahr begonnen werden. In beiden Regionen werden damit bis Ende 2020 den Angaben zufolge 942 Haushalte, 159 Unternehmen sowie 17 Schulen und andere öffentliche Einrichtungen an das gigabitfähige Glasfasernetz angeschlossen.

Für den Breitbandausbau in Thüringen haben laut dem Ministerium Bund, Land, Kommunen und private Telekommunikationsfirmen mehr als 400 Millionen Euro zugesagt. Allein 50 Thüringer Regionen würden mit Kofinanzierung des Landes über das aktuelle Bundesprogramm Breitband gefördert. Nach Zahlen der Digitalagentur Thüringen können derzeit rund 92 Prozent der Haushalte mit mindestens 30 Megabit pro Sekunde schnellem Internet versorgt werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren