Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Olympiasieger Peiffer glaubt an Lesser und Schempp

13.01.2020 - Oberhof (dpa) - Biathlon-Olympiasieger Arnd Peiffer hat seine um Form ringenden Teamkollegen Erik Lesser und Simon Schempp lange noch nicht abgeschrieben. «Ich bin überzeugt, dass Erik nach wie vor konkurrenzfähig ist im Weltcup», sagte der 32-Jährige nach den Heimrennen in Oberhof. Während Peiffer, der sich seit Jahren das Zimmer mit Lesser teilt, im Thüringer Wald mit Platz zwei im Massenstart, Rang sieben im Sprint und bei Rang drei in der Staffel überzeugte, war Lesser nicht nominiert worden.

  • Arnd Peiffer (r). Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Arnd Peiffer (r). Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auch aus gesundheitlichen Problemen ist der 31-Jährige weit von der WM-Norm entfernt und lief statt zu Hause in Oberhof im zweitklassigen IBU-Cup in Osrblie. Dort musste Lesser, wie von Bundestrainer Mark Kirchner gefordert, Leistungen abliefern, um vielleicht wieder zurückzukommen. Mit den Plätzen sieben und elf gelang das jedoch nur bedingt und Lesser wird auch in Ruhpolding fehlen. Stattdessen läuft er erneut im IBU-Cup in der Slowakei. «Es war aber nicht unbedingt repräsentativ, was er vor Weihnachten gezeigt hat, weil er auch nicht viele Chancen hatte», gab Peiffer zu bedenken.

Lesser ist seit Jahren der etatmäßige Staffel-Startläufer, Schempp der Mann für den Schluss. Doch auch der 31 Jahre alte Uhinger durchlebt eine schwere Saison, ist vor allem läuferisch nicht konkurrenzfähig. Dennoch hofft Peiffer auf ein Comeback. «Ich bin immer sehr zurückhaltend zu sagen, die Zeit ist vorbei. Überhaupt nicht, das glaube ich nicht. Ich glaube, da fehlt nicht viel, dann kann Simon auch wieder auf dem Podest stehen», meinte der Harzer.

Schempp holte in seiner Karriere zwölf Weltcup-Erfolge, so viele wie kein anderer seiner Teamkollegen. «Wenn er wieder fit ist, kann er uns immer helfen», sagte Olympiasieger Peiffer über den viermaligen Weltmeister und Olympia-Zweiten von Pyeongchang 2018.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren