Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Petitionsausschuss berichtet über Arbeit im Jahr 2019

23.09.2020 - Der Petitionsausschuss des Thüringer Landtags legt heute seinen Jahresbericht vor. Der Ausschuss gilt als «Kummerkasten», an den sich Bürger mit Sorgen und Problemen wenden können. Über die Arbeit im vergangenen Jahr berichtet die Ausschussvorsitzende Anja Müller (Linke). Der Bericht soll dann an die Landtagsvizepräsidentin Madeleine Henfling (Grüne) übergeben werden.

  • Eine Sitzung im Thüringer Landtag in Erfurt. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Sitzung im Thüringer Landtag in Erfurt. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Thüringer können den Petitionsausschuss beispielsweise einschalten, wenn sie sich von Behörden im Land ungerecht behandelt fühlen. Im Jahr 2018 hatten den Ausschuss etwa 830 neue Petitionen erreicht. Die Bandbreite der Themen, wegen derer sich die Thüringer an den Ausschuss gewandt hatten, war groß: Es ging unter anderem um Arbeitsbedingungen, Gesundheitsfragen, Rahmenbedingungen für Familien und auch Wissenschaft und Kultur.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren