Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Philologenverband fordert FFP2-Masken für Lehrer

18.01.2021 - Der Thüringer Philologenverband hat die Landesregierung dazu aufgefordert, Lehrern FFP2-Masken mit hoher Schutzwirkung zur Verfügung zu stellen. «Für die Absicherung des Präsenzunterrichtes in Abschlussklassen ist unter den derzeitigen Bedingungen mehr erforderlich als das regelmäßige Lüften der Räume und freiwillige Testungen für Lehrer und Schüler», erklärte die Vorsitzende des Thüringer Philologenverbandes, Heike Schimke, am Montag in Erfurt. Der Philologenverband ist eine Gewerkschaft, die die Interessen von Gymnasiallehrern vertritt.

  • Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zudem forderte ihr Verband eine Maskenpflicht im Unterricht für alle Schüler, die in den Schulen unterrichtet werden. Die Infektionszahlen an Schulen sollten Schimke zufolge öffentlich gemacht werden, «um eine reale Abschätzung des Infektionsrisikos an Schulen regional möglich zu machen».

Seit Montag können Schulen Corona-Tests für Schüler organisieren, die Präsenzunterricht bekommen. Das betrifft vor allem Klassen, die kurz vor dem Schulabschluss stehen. Die Tests sollten ursprünglich Voraussetzung dafür sein, dass die Schüler wieder in die Schulen zurückkehren können. Weil sich das Testsystem aber nicht so schnell ausweiten ließ, wurden im Januar auch ungetestete Schüler wieder in den Schulen unterrichtet.

«Da die Tests freiwillig sind und auch nur eine Momentaufnahme erlauben, ist es den Lehrkräften nicht zu verdenken, wenn sie auch nach dem Anlaufen der Testungen weiterhin ein mulmiges Gefühl haben, in die Schule zu gehen», erklärte Schimke.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren