Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Pokal: RB nach Osnabrück, Attraktive Lose für Drittligisten

15.06.2019 - Dortmund (dpa) - RB Leipzig hat eine brisante Aufgabe für die erste Runde des DFB-Pokals erwischt. Der Finalist der Vorsaison tritt bei Zweitliga-Aufsteiger VfL Osnabrück an. Das ergab die Auslosung durch Nia Künzer, Weltmeisterin von 2003, am Samstag im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Bereits vor vier Jahren trafen beide Teams zum Pokal-Auftakt aufeinander. Beim Stand von 0:1 aus Sicht von RB wurde Schiedsrichter Martin Petersen von einem aus dem VfL-Fanblock geworfenen Feuerzeug am Kopf getroffen. Die Partie wurde abgebrochen und später für den damaligen Zweitligisten aus Leipzig gewertet.

  • Die Pokaltrophäe steht vor dem Spiel im Stadion. Foto: Jan Woitas/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Pokaltrophäe steht vor dem Spiel im Stadion. Foto: Jan Woitas/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Drittligisten Hallescher FC, 1. FC Magdeburg und der Chemnitzer FC durften sich über namhafte Lose freuen. Der HFC empfängt den VfL Wolfsburg, Aufsteiger Chemnitz hat Zweitligst Hamburger SV zu Gast. Zweitliga-Absteiger Magdeburg bekommt es mit dem SC Freiburg zu tun. «Das ist ein spannendes Los, ein sympathischer Gegner», sagte Trainer Stefan Krämer.

Zweitligist SG Dynamo Dresden erwischte mit der Auswärtsreise zum Fünftligisten TuS Dassendorf aus Hamburg eine lösbare Aufgabe. Der FC Erzgebirge Aue reist zum thüringischen Vertreter FSV Wacker Nordhausen aus der vierten Liga. Der VfB Germania Halberstadt empfängt als weiterer Regionalligist den Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Union Berlin.

Die erste Runde findet vom 9. bis zum 12. August statt. Die genauen Terminierungen sollen frühestens in zehn bis zwölf Tagen bekannt gegeben werden. Das Endspiel ist für den 23. Mai 2020 im Berliner Olympiastadion angesetzt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren