Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizeiinspektion wegen verdächtigen Päckchens geräumt

27.01.2020 - Meiningen (dpa/th) - Nach dem Fund eines verdächtigen Päckchens ist in Meiningen die Polizeiinspektion geräumt geworden. Auf dem Päckchen mit der Größe eines Briefumschlags sei in deutscher und kyrillischer Schrift das Wort «Sarin» - ein Giftgas - geschrieben worden, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Im Umschlag befanden sich Glasampullen mit einer kristallinen Substanz. Zuerst berichtete MDR Thüringen online.

  • Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Feuerwehr und Katastrophenschutz seien im Einsatz. Noch sei allerdings unklar, ob es sich bei dem Ampulleninhalt tatsächlich um das Nervengift Sarin handele, sagte die Polizeisprecherin.

Am Montagmorgen sei kurz nach 9.00 Uhr ein Mann auf die Dienststelle gekommen. Dieser habe angegeben, zuvor das Päckchen auf einem Weg in der Gartenstraße gefunden zu haben, wie die Polizeisprecherin sagte. Der Mann habe den Umschlag auch geöffnet und nach dem Anblick der Ampullen beschlossen, das Päckchen zur Polizei zu bringen.

Bisher gebe es keine Verletzten, sagte die Sprecherin. Der Finder und zwei Beamte, die in Kontakt mit dem Umschlag kamen, seien vorsorglich ärztlich untersucht worden. Die Feuerwehr baute eine Vorrichtung zur Dekontamination auf, in der möglicherweise gefährliche Verunreinigungen entfernt werden können. Die Feuerwehr werde auch eine erste Untersuchung der Substanz durchführen.

Der Polizeidienst könne trotz der Maßnahmen und der Räumung weiter geführt werden, hieß es.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren