Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizisten schießen auf Hund in Arnstadt

06.12.2019 - Arnstadt/Gotha (dpa/th) - Polizisten haben bei einem Einsatz in Arnstadt (Ilm-Kreis) auf einen Hund geschossen. Das Tier hatte zu einem alkoholisierten 35-Jährigen gehört, der sich einem Platzverweis widersetzte und in Gewahrsam genommen werden sollte, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Beamten wollten den Staffordshire-Terrier der Tierrettung übergeben.

  • Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Mann ließ das Tier jedoch von der Leine und versuchte zu flüchten. Der Hund sei dann bei dem Vorfall am Donnerstagabend in Richtung der Beamten gerannt. Um einen Biss zu verhindern, sei aus einer Dienstwaffe zwei Mal gefeuert worden. Der verletzte Hund wurde der Tierrettung und einem Tierarzt übergeben. Menschen wurden nicht verletzt. Als Beamte den Flüchtenden ergriffen, wehrte sich dieser heftig. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte erstattet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren