Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Prämien und Bonus für Thüringer Handwerksmeister geplant

06.03.2020 - Die Förderung von Handwerksmeistern in Thüringen soll besser werden. Linke, SPD und Grüne setzten sich für eine Gründungsprämie von 15 000 Euro ein, die Handwerksmeister erhalten sollen, wenn sie sich selbstständig machen. Das sagte die SPD-Abgeordnete Diana Lehmann am Freitag im Landtag. Die CDU-Fraktion plädiere für einen Meisterbonus in Höhe von 2000 Euro für jede bestandene Meisterprüfung im Handwerk, so der Abgeordnete Martin Henkel. Als Meistergründungsprämie schlage die CDU mindestens 7500 Euro vor.

  • Ein Auszubildender im KFZ-Handwerk in Aktion. Foto: Felix Kästle/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Auszubildender im KFZ-Handwerk in Aktion. Foto: Felix Kästle/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Anträge wurden auch von der FDP und der AfD vorgelegt. Mit den verschiedenen Modellen sollen sich in den kommenden Wochen die zuständigen Landtagsausschüsse beschäftigen und dem Parlament eine Empfehlung vorlegen. In Thüringen gibt es etwa 30 000 Handwerksbetriebe, die Arbeitgeber für 150 000 Menschen sind.

Laut Thüringer Handwerkstag werden jährlich etwa 400 bis 450 Meisterprüfungen abgelegt. Das Land zahlt bisher eine sogenannte Meisterprämie von 1000 Euro nur an die Meister, die ihre Ausbildung als Jahrgangsbeste in den einzelnen Gewerken abgeschlossen haben.

Nach SPD-Angaben wird eine Gründungsprämie bisher nur in fünf Bundesländern gewährt, in Rheinland-Pfalz seien es beispielsweise 2500 Euro und in Sachsen-Anhalt 10 000 Euro.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren