Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Radfahrer unter Drogen flüchtet vor Polizei, wird gestellt

17.10.2019 - Erfurt (dpa/th) - Ein Radfahrer unter Drogen ist in Erfurt erfolglos vor einer Polizeikontrolle geflohen und hat dem Streifenwagen beschädigt. Die Beamten wollten den polizeibekannten 19-Jährigen in der Nacht zum Donnerstag kontrollieren, wie eine Sprecherin mitteilte. Er habe jedoch in die Pedale getreten und sei auf dem Rad geflüchtet. Als die Fahrradkette riss, habe der junge Mann vergeblich zu Fuß weiter fliehen wollen und das Rad vor den ihm folgenden Streifenwagen geworfen. Dieser wurde dabei beschädigt.

  • Auf einem Streifenwagen leuchtet das Blaulicht. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Auf einem Streifenwagen leuchtet das Blaulicht. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Als sie den Mann schließlich doch kontrollierten, fanden die Beamten eine geringe Menge der Droge Crystal Meth. Ein Schnelltest ergab, dass er selber auch unter Drogen stand. Die Polizei vermutet, dass das Fahrrad gestohlen ist, weil der 19-Jährige zweifelhafte Angaben zur Herkunft machte. Er muss sich nun wegen Drogenbesitzes und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. Am Auto entstand nach Polizeiangaben ein Schaden von mehreren hundert Euro.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren