Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Rüstung für Mariendom: Nächste Schritte bei Portal-Sanierung

28.08.2019 - Erfurt (dpa/th) - Eines von Erfurts Wahrzeichen, der imposante Mariendom, wird für Sanierungsarbeiten teilweise eingerüstet. Die Arbeiten dafür sollen Anfang kommender Woche an der westlichen Portalseite beginnen, wie das Bistum am Mittwoch mitteilte. Dafür müssten im Verlauf die dortigen Skulpturen abmontiert werden, zu denen Darstellungen von Jungfrauen gehören.

  • Der Mariendom und die Pfarrkirche St. Severi spiegeln sich in Erfurt in einer Pfütze. Foto: Jan Woitas/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Mariendom und die Pfarrkirche St. Severi spiegeln sich in Erfurt in einer Pfütze. Foto: Jan Woitas/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Bistum hatte zuerst gehofft, dass die Sanierung der von Wind und Wetter mitgenommenen und reich verzierten, gotischen Portalanlage mit den Figuren vor Ort vonstattengehen könnte. Nachdem Experten nun den Zustand dreier bereits im Juni abgenommener Portalfiguren beurteilt haben, sei nun die Entscheidung dafür gefallen, die Plastiken in der Restauratorinnenwerkstatt zu behandeln. Dort sei eine besonders schonende Reinigungsmethode möglich, hieß es.

Die Figuren sollen in einem abgesperrten Bereich im Dom zwischengelagert werden - in der Werkstatt sei nicht genug Platz, um alle gleichzeitig dorthin zu bringen, erklärte Dombaumeister Andreas Gold. Das vorläufige Zuhause der Skulpturen sei aber einsehbar.

Im vergangenen Jahr waren Fragmente des Portals herabgefallen. Seitdem hatte das Bistum eine Schleuse zum Ostportaleingang hin errichten lassen, damit Besucher sicher die Kirche betreten können. Jährlich kommen nach Bistumsangaben etwa 500 000 Menschen in die Kirche. Das Gebäude kann auch während er Sanierungsarbeiten besichtigt werden. Auch Gottesdienste werden gefeiert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren