Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

SPD-Fraktionschef: Entweder zügige Neuwahl oder Duldung

21.02.2020 - Erfurt (dpa/th) - Thüringens SPD-Fraktionschef Matthias Hey sieht nur zwei mögliche Wege aus der Regierungskrise. «Entweder stimmt die CDU sehr zügigen Neuwahlen zu oder sie muss etwas vorlegen, was nach Duldung oder Kooperation für uns aussieht», sagte Hey vor einem vierten Treffen von Linke, SPD und Grünen mit der CDU am Freitag in Erfurt. Man wolle nach den Gesprächen «auf alle Fälle mit einer Botschaft raus, die sagt: Jetzt geht es vorwärts, denn wir haben lange genug gebraucht.»

  • Matthias Hey, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Matthias Hey, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die vier Parteien wollten am Freitag im Thüringer Landtag über eine denkbare Übergangsregierung und einen Termin für eine mögliche Neuwahl verhandeln.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren