Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

SPD-Landeschef Tiefensee bedauert Nahles-Rücktritt

02.06.2019 - Erfurt (dpa/th) - Thüringens SPD-Landeschef Wolfgang Tiefensee hat sich am Sonntag enttäuscht über den angekündigten Rücktritt von Andrea Nahles gezeigt. «Ich habe mit ihr viele Jahre hervorragend zusammengearbeitet und sie als engagierte, kämpferische Sozialdemokratin schätzen gelernt», schrieb er am Sonntag auf Twitter. «Ich bedaure den angekündigten Rücktritt von Andrea Nahles von ihren Ämtern sehr.» Nun komme es darauf an, «in Ruhe und ohne Schnellschüsse die Partei neu aufzustellen».

  • Wolfgang Tiefensee (SPD), Thüringens SPD-Landeschef, verfolgt eine Landtagsdebatte. Foto: Martin Schutt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wolfgang Tiefensee (SPD), Thüringens SPD-Landeschef, verfolgt eine Landtagsdebatte. Foto: Martin Schutt/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nahles hatte am Sonntag angekündigt, als SPD-Partei- und Fraktionschefin zurückzutreten. «Die Diskussion in der Fraktion und die vielen Rückmeldungen aus der Partei haben mir gezeigt, dass der zur Ausübung meiner Ämter notwendige Rückhalt nicht mehr da ist», schrieb sie am Sonntag an alle SPD-Mitglieder. Sie war nach dem Desaster der SPD bei der Europawahl vor einer Woche stark unter Druck geraten.

«Ein bloßes Auswechseln des Parteivorsitzes wird uns nicht helfen, sondern eine Gesamtstrategie», sagte der Landesvorsitzende der Jusos Thüringen, Oleg Shevchenko, der Deutschen Presse-Agentur. «Der gesamte Parteivorstand muss zur Diskussion stehen, außerdem müssen wir inhaltliche Akzente setzen.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren