Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schlittenhundrennen Trans Thüringia abgesagt

04.02.2020 - Neustadt am Rennsteig (dpa/th) - Das traditionelle Schlittenhunderennen Trans Thüringia fällt in diesem Jahr aus. Weil nicht genug Schnee liegt, sagten die Veranstalter das Rennen in Neustadt am Rennsteig (Ilm-Kreis) ab, wie auf der Internetseite zu lesen ist. Der Startschuss zu der viertägigen Veranstaltung sollte am Donnerstag fallen.

  • Gina Hesse (l) und Bernie Wahrhausen aus Deutschland fahren im vergangenen Jahr beim Schlittenhunderennens Trans Thüringia dem Ziel entgegen. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Gina Hesse (l) und Bernie Wahrhausen aus Deutschland fahren im vergangenen Jahr beim Schlittenhunderennens Trans Thüringia dem Ziel entgegen. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Es ist nicht das einzige Schlittenhunderennen, das in diesem Jahr witterungsbedingt ausfällt: Auch die Wettkämpfe im Januar rund um die Westernstadt Pullman City im Harz und in Todtmoos im Schwarzwald waren abgesagt worden. Grund für die Absage im Harz war Glätte. Schon im vergangenen Jahr hatten Tauwetter und Windböen den Start des Trans Thüringia-Rennens erschwert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren