Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sibylle Berg bekommt Thüringer Literaturpreis

02.07.2019 - Erfurt (dpa/th) - Die Autorin Sibylle Berg wird mit dem Thüringer Literaturpreis ausgezeichnet. Das teilte die Staatskanzlei am Dienstag mit. Die Jury würdigte die in Weimar geborene Schriftstellerin dafür, «in stilistischer und struktureller Klarheit» politische und gesellschaftliche Veränderungen und ihre Auswirkungen auf den Menschen zu beschreiben. Sie beteilige sich am zeitgenössischen Diskurs, sei auch in den sozialen Medien aktiv und bringe mehrere Generationen zusammen.

  • Die Schriftstellerin Sibylle Berg liest während der Digitalkonferenz «re:publica» aus ihrem Roman «GRM: Brainfuck». Foto: Soeren Stache/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Schriftstellerin Sibylle Berg liest während der Digitalkonferenz «re:publica» aus ihrem Roman «GRM: Brainfuck». Foto: Soeren Stache/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Berg lebt heute in der Schweiz und wurde ihren Angaben zufolge in den 1960er Jahren geboren. Sie schreibt Romane, Theaterstücke, Hörspiele und Kolumnen. Ihr erster Roman «Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot» erschien 1997. Der Thüringer Literaturpreis ist mit 12 000 Euro dotiert. Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) will die Auszeichnung am 3. September in Erfurt verleihen.

Der Thüringer Literaturpreis wird seit 2005 alle zwei Jahre vergeben. Zu den Preisträgern zählen Lutz Seiler, Wulf Kirsten und Kathrin Schmidt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren