Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Spielzeitbeginn in Erfurt und Weimar: Theater feierten

15.09.2019 - Die Theater in Erfurt und Weimar sind in ihre neue Saison gestartet. Zum Auftakt feierten die Häuser ein großes Fest - in Erfurt blieben Besucher sogar über Nacht.

  • Ein roter Vorhang hängt in einem Theater. Foto: Oliver Killig/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein roter Vorhang hängt in einem Theater. Foto: Oliver Killig/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Erfurt/Weimar (dpa/th) - Die Theater in Erfurt und Weimar haben an diesem Wochenende mit einem bunten Programm den Beginn der neuen Spielzeit gefeiert. In Weimar lockte am Samstag das alljährliche Theaterfest unter anderem mit Operngala, Familienkonzert, Kinderballett sowie Kostüm- und Requisitenverkauf große und kleine Besucher an. In Erfurt kamen nach Angaben des Theaters mehr als 3300 Gäste zum Tag der offenen Tür und der offenen Nacht.

Bis zum frühen Sonntagmorgen konnten Interessierte in Erfurt einen Blick hinter die Kulissen werfen. Das Theater gewährte Einblicke in die Probenarbeit, die Werkstätten und die Inszenierungen der kommenden Spielzeit. Zum Angebot gehörten unter anderem Konzerte, Führungen, Mitsingprojekte, Kostümversteigerung und Flohmarkt. Etwa 180 Besucher machten es sich mit Schlafsäcken in Sesseln und auf Sofas bequem und übernachteten im Theater.

Eröffnet wurde auch die neugestaltete Studiobühne des Erfurter Hauses. Diese kleine Spielstätte heißt jetzt Studio.Box und fungiert nun jeweils als Bühne, Galerie, Tanzlokal, Konzertzimmer, Installationsobjekt oder Gesprächsforum. Das Erfurter Theater feiert an diesem Wochenende zugleich sein 125-jähriges Bestehen.

Auf dem neuen Spielplan in Erfurt steht unter anderem «Das Märchen vom Zaren Saltan», für das ein russisches Inszenierungsteam verpflichtet wurde. Das große Opernrepertoire ist mit Klassikern wie «Lohengrin» und «Le nozze di Figaro» («Die Hochzeit des Figaro») vertreten. Zum Programm gehört aber auch ein neuer Tanzabend von Ester Ambrosino mit großem Orchester.

Außerdem wird in einer Koproduktion mit dem Deutschen Nationaltheater Weimar die Oper «Lanzelot» von Heiner Müller und Paul Dessau auf die Bühne gebracht. Am Deutschen Nationaltheater Weimar sind der Mauerfall vor 30 Jahren und seine Auswirkungen ein Schwerpunkt der neuen Saison.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren