Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ermittlungen nach Schuss auf Sechsjährige dauern an

17.07.2018 - Großsaara (dpa/th) - Das von einem Schuss in Großsaara im Landkreis Greiz schwer verletzte sechsjährige Mädchen wird weiterhin im Krankenhaus behandelt. Derzeit gebe es keine Informationen darüber, ob sich der Gesundheitszustand des Kindes gebessert habe, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag in Gera. Wie sie weiter berichtete, sind momentan Spezialisten dabei, das nach dem Unglück gefundene Projektil mit den bei Jägern sichergestellten Gewehren abzugleichen. Diese Untersuchungen würden noch einige Zeit dauern.

  • In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Kind hatte sich am Samstag gemeinsam mit seinen Eltern in einer Kleingartenanlage in Großsaara aufgehalten, als es plötzlich von einem Schuss getroffen wurde. Mit schweren Verletzungen an Hüfte und Arm wurde die Sechsjährige ins Krankenhaus gebracht. Wie sich herausstellte, hatte eine Gruppe Jäger in der Nähe der Anlage an einer sogenannten Erntejagd teilgenommen. Dabei warten die Jäger während der Erntearbeit auf einem Feld, dass ihnen aufgescheuchtes Wild vor die Flinte kommt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren