Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Thüringen übernimmt offiziell Innenministerkonferenz-Vorsitz

17.01.2020 - Erfurt (dpa/th) - Thüringens amtierender Innenminister Georg Maier (SPD) will als neuer Chef der Innenministerkonferenz Akzente im Kampf gegen Rechtsextremismus setzen. Der 52-Jährige übernimmt heute offiziell den Vorsitz von Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU). Maier hatte angekündigt, den Vorsitz Thüringens unter die Überschrift «Demokratie schützen» zu stellen. Der SPD-Politiker und ehemalige Banker leitet das Innenressort in Thüringen seit zweieinhalb Jahren und ging in dieser Zeit unter anderem gegen Rechtsrock-Konzerte wie das im südthüringischen Themar vor.

  • Georg Maier, der Thüringer Innenminister. Foto: Michael Reichel/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Georg Maier, der Thüringer Innenminister. Foto: Michael Reichel/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Traditionell treffen sich die Innenminister und -Senatoren der Länder und des Bundes zweimal im Jahr im jeweiligen Gastgeberland. Geplant sind solche Treffen dieses Jahr im Juni in Erfurt und im Dezember in Weimar. Auf der Agenda steht unter anderem die erneute Überprüfung des Abschiebestopps nach Syrien.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren