Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Thüringer CDU wählt Mohring zum Spitzenkandidaten

04.05.2019 - Erfurt (dpa/th) - Thüringens CDU zieht mit Mike Mohring als Spitzenkandidat in die Landtagswahl am 27. Oktober. Der 47 Jahre alte Partei- und Fraktionschef wurde am Samstag von einer Delegiertenversammlung in Erfurt an die Spitze der Landesliste gewählt. Er erhielt 94,2 Prozent der abgegebenen Stimmen. Die Wahl erfolgte im zweiten Anlauf. Sie musste wegen eines Fehlers - ein Gast hatte seine Stimme unberechtigt abgegeben - wiederholt werden.

  • Mike Mohring, Landesvorsitzender der CDU und Fraktionsvorsitzender der CDU im Thüringer Landtag, spricht. Foto: Bodo Schackow/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Mike Mohring, Landesvorsitzender der CDU und Fraktionsvorsitzender der CDU im Thüringer Landtag, spricht. Foto: Bodo Schackow/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mohring, der vor wenigen Wochen eine von ihm selbst öffentlich gemachte Krebs-Behandlung abgeschlossen hat, will die CDU bei der Landtagswahl zurück in die Regierung bringen. Ziel sei die Ablösung von Rot-Rot-Grün in Thüringen und die Bildung einer bürgerlichen Regierung, sagte er. Dafür müsse die Grundlage durch den Gewinn der Direktmandate in allen 44 Wahlkreisen gelegt werden. «Es geht bei der Wahl nicht um mich. Es geht nicht darum, wie es Mike Mohring geht», sagte er.

Der CDU-Chef bedankte sich in seiner Rede für die Unterstützung, den Rückhalt und viele persönliche Gesten, die er während seiner Chemotherapie erhalten habe. Das habe ihm Mut gegeben.

Die CDU, die seit der Wiedervereinigung fast 25 Jahre die Ministerpräsidenten in Thüringen stellte, ist seit 2014 in der Oppositionsrolle im Landtag. Umfragen sehen sie derzeit bei 28 Prozent in Thüringen. 2014 hatte sie bei der Landtagswahl als stärkste Partei 33,5 Prozent erhalten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren