Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Thüringer Sportminister: Derzeit kein Spielbetrieb möglich

14.05.2020 - Thüringens Sportminister Helmut Holter hat Hoffnungen zerstreut, dass in seinem Bundesland demnächst Mannschaftssport wettbewerbsmäßig möglich sein wird. In einem Telefonat mit dem Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Fritz Keller, sagte Holter am Donnerstag: «Aufgrund der aktuellen Verordnungslage kann hier derzeit kein Mannschaftstraining und kein Mannschaftssport mit großem Kontaktpotenzial stattfinden. Wir wollen den Berufs- und Breitensport gleichberechtigt behandeln.»

  • Helmut Holter (Die Linke), Bildungsminister von Thüringen. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Helmut Holter (Die Linke), Bildungsminister von Thüringen. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Position des Landes orientiere sich eng an den Leitplanken des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und setze die Beschlüsse der Sportministerkonferenz konsequent um. Holter und Keller hatten miteinander zur Situation im Fußball, insbesondere zum Spielbetrieb in der 3. Liga und der Frauen-Bundesliga, telefoniert. Aus Thüringen spielen der FC Carl Zeiss Jena (3. Liga) und der FF USV Jena (Frauen-Bundesliga) in DFB-Spielklassen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren