Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Unfälle nach frostigen Temperaturen in Thüringen

25.01.2021 - Wenn Lkw nach frostigen Nächten wieder auf den Autobahnen unterwegs sind, müssen Autofahrer mit plötzlichen Eisstücken rechnen, die auf die Fahrbahn stürzen.

  • Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die frostigen Temperaturen in Thüringen haben am Montag zu einigen Unfällen auf den Autobahnen geführt. Dabei stürzten unter anderem Eisplatten von Lkw und verursachten Schäden. So durchschlug auf der A 4 eine Eisplatte die Frontscheibe des hinter einem Lastwagen fahrenden Kleintransporters, wie die Autobahnpolizei mitteilte. Der Fahrer des Wagens blieb unverletzt. Der Lkw-Fahrer fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern.

Auf der A 38 bei Großwechsungen fiel ebenfalls eine Eisplatte von einem Lkw auf einen nachfolgenden Wagen. Dabei entstand Schaden an der Frontscheibe des Autos, der Fahrer blieb unverletzt.

Auf einem Abschnitt der A 38 im Bereich von Sachsen-Anhalt hatte ein Autofahrer ebenfalls einen Unfall im Zusammenhang mit herabfallenden Eisplatten von einem Lkw. Durch die Thüringer Autobahnpolizisten wurde der Schaden auf dem Parkplatz Kesselberg in Fahrtrichtung Göttingen aufgenommen.

Die Gefahr auf den Straßen im Freistaat bleibt auch zu Wochenbeginn bestehen. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) erwarten, dass sich die Menschen weiterhin auf winterliches Wetter einstellen müssen. Im Bergland habe sich verbreitet eine mehrere Zentimeter dicke Schneeschicht gebildet, die sich auch in den kommenden Tagen halten soll, sagte ein DWD-Sprecher. In höheren Lagen muss durchgehend mit Dauerfrost gerechnet werden. Nachts fallen die Temperaturen auf bis zu minus fünf Grad, in der ersten Nachthälfte soll es vorübergehend aufklaren.

Am Dienstag werden wieder bis zu drei Zentimeter Schnee erwartet, rund um den Thüringer Wald könnten auch bis zu zehn Zentimeter fallen - Autofahrer sollten also auf Glätte achten. Die Temperaturen bewegen sich im Tiefland tagsüber wieder knapp über dem Gefrierpunkt, im Bergland bleibt es frostig.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren