Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Uni Jena präsentiert Band zum Briefwechsel von Ernst Haeckel

16.02.2019 - Jena (dpa/th) - Zum 185. Geburtstag von Ernst Haeckel stellt die Friedrich-Schiller-Universität Jena am Samstag den zweiten Band der Briefwechsel-Edition des Naturforschers vor. Der Zoologe Haeckel (1834-1919) baute Ideen von Charles Darwin zu einer speziellen Abstammungslehre aus. Eine Reihe wissenschaftlicher Begriffe wie etwa «Ökologie» gehen auf ihn zurück. In Jena arbeitete er als Professor für Zoologie. Haeckel war aber nicht nur Forscher, sondern auch Künstler - die Zeichnungen seiner Tier- und Pflanzenwelt sind bis heute populär.

  • Eine Büste des Zoologen Ernst Haeckel. Foto: Jan-Peter Kasper/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Büste des Zoologen Ernst Haeckel. Foto: Jan-Peter Kasper/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der nun veröffentlichte zweite Band seines Briefwechsels widmet sich der Korrespondenz mit seiner Familie im Zeitraum von 1854 bis 1857 - der zweiten Hälfte der Studienzeit Haeckels. Der Leser könne dabei erleben, wie aus dem jungen Mann ein ambitionierter Wissenschaftler wurde, sagte der Leiter des Briefwechsel-Projektes, Thomas Bach, vorab.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren