Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Verband: Positiver Neustart für Autobranche nach Lockdown

16.07.2020 - Der Neustart der Thüringer Auto- und Zulieferindustrie nach dem Corona-Lockdown verläuft nach Einschätzung ihres Branchenverbands Automotive überwiegend positiv. Die Lieferketten seien wieder intakt, das Personal in den meisten Unternehmen verfügbar, teilte Verbandsgeschäftsführer Rico Chmelik am Donnerstag mit. Allerdings schwanke die Auslastung je nach Unternehmen stark. Chmelik berief sich dabei auf eine Umfrage unter 96 Zulieferunternehmen in Thüringen. Die Auslastung liege bei 40 bis 85 Prozent.

  • Mitarbeiter fertigen einen Opel Grandland X im Opel-Werk in Eisenach. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Mitarbeiter fertigen einen Opel Grandland X im Opel-Werk in Eisenach. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zudem bereiten laut dem Geschäftsführer Ungewissheiten, ob Produkte abgenommen würden sowie die stockende Neuvergabe von Projekten Sorgen. Darüber hinaus wirke sich der Preisdruck wirke aus. «Die Einsparungswelle bei den Kunden rollt noch auf die Zulieferindustrie zu», erklärte der Automotive-Vorsitzende Mathias Hasecke. Die Automobilindustrie ist laut dem Verband mit rund 500 Unternehmen und und 51 000 Beschäftigten ein wirtschaftliches Schwergewicht in Thüringen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren