Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Verträge unterzeichnet: Stadion-Neubau in Jena kann beginnen

27.03.2020 - Dem Neubau des Ernst-Abbe-Sportfeldes von Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena steht nichts mehr im Weg. Am Freitag wurden die Bau- und Betreiberverträge unterzeichnet, wie der Verein mitteilte. Den Zuschlag für den Bau hatte bereits im Dezember ein Konsortium um den FCC-Investor Roland Duchatelet erhalten. Damit können die Abrissarbeiten im zweiten Halbjahr 2020 beginnen, der Neubau startet laut Plan im zweiten Quartal 2021.

  • Das Logo des FC Carl Zeiss Jena ist zu sehen. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo des FC Carl Zeiss Jena ist zu sehen. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das neue Stadion wird etwa 50 Millionen Euro kosten. Davon übernimmt der Freistaat Thüringen elf Millionen, die Stadt Jena vier. Die restliche Last liegt beim Investor. Nach der Fertigstellung soll das Stadion 15 000 Zuschauern Platz bieten und zweitligatauglich sein.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren