Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Warnstreiks im Einzelhandel fortgesetzt

07.06.2019 - Leipzig/Erfurt (dpa) - Etwa 500 Beschäftigte des Einzelhandels in Sachsen und Thüringen sind am Freitag dem Warnstreikaufruf der Gewerkschaft Verdi gefolgt. Sie wollten damit ihrer Forderung nach mehr Lohn Nachdruck verleihen, wie Verdi mitteilte. Unter anderem legten Mitarbeiter von Ikea und mehreren Kaufland-Filialen in Erfurt sowie von Edeka in Leipzig die Arbeit nieder.

  • Eine Streikweste mit der Aufschrift «Warnstreik» und dem Logo der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi. Foto: Stefan Sauer/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Streikweste mit der Aufschrift «Warnstreik» und dem Logo der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi. Foto: Stefan Sauer/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Verdi fordert für die 256 000 Beschäftigten im Einzelhandel von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sieben Prozent mehr Lohn. Der Tarifvertrag soll eine Laufzeit von zehn Monaten haben und allgemeinverbindlich sein. Das Angebot der Arbeitgeber mit Erhöhungen von 1,5 Prozent in 2019 und 1 Prozent in 2020 ist laut Verdi keine Grundlage für Verhandlungen.

«Streiks sind grundsätzlich nicht angenehm», sagte Knut Bernsen, Landesgeschäftsführer der Handelsverbände Thüringen und Sachsen-Anhalts, zu den Auswirkungen des Ausstands. Da die Arbeitgeber bereits in der ersten Verhandlungsrunde ein Angebot gemacht hätten, halte er die Warnstreiks für eine unangebrachte Eskalation, auch wenn Streik natürlich ein grundgesetzlich geschütztes, legitimes Mittel sei. Die von der Gewerkschaft Verdi angestrebte Erklärung zur Allgemeinverbindlichkeit eines Tarifvertrags werde von den Verbänden abgelehnt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren