Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wasserentnahme aus Flüssen in weiteren Kreisen untersagt

26.07.2019 - Mühlhausen/Schleiz (dpa/th) - Auch im Unstrut-Hainich-Kreis und im Saale-Orla-Kreis ist es wegen Hitze und anhaltender Trockenheit verboten, Wasser aus Flüssen, Bächen und Seen zu entnehmen. Eine entsprechende Verfügung erließen die Landratsämter in Mühlhausen und Schleiz am Freitag. In allen Gewässern des Kreises seien die Wasserstände niedrig, vor allem in kleineren Gewässern sei die Lage bedenklich, hieß es aus der Kreisverwaltung Unstrut-Hainich. Es sei auch mit einer Verschlechterung der Situation zu rechnen.

  • Die pralle Sonne. Foto: Markus Scholz © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die pralle Sonne. Foto: Markus Scholz © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Verbot gilt bis Ende September. Wer dennoch Wasser in den heimischen Garten leitet, um dort Flächen zu bewässern, muss mit einem Bußgeld von bis zu 10 000 Euro rechnen. Zuvor hatten bereits mehrere Landkreise und kreisfreie Städte derartige Verbote erlassen.

Im Saale-Orla-Kreis ist nicht nur jegliches Pumpen untersagt, sondern auch das Schöpfen von Wasser aus Bächen, Flüssen, Seen sowie die Entnahme aus Quellen zur Bewässerung. Vorerst ausgenommen seien die Saale inklusive der Talsperren und die Orla.

Das Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz, das wöchentlich die Abflussmengen an 27 Thüringer Flusspegeln untersucht, bewertet die Situation als überdurchschnittlich bis extrem trocken. Dies sei mittlerweile flächendeckend der Fall, heißt es im aktuellen Bericht auf der Internetseite der Behörde. Seit der vergangenen Woche habe sich die Situation weiter verschärft.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren