Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wasserwacht warnt dringend vor Betreten von Eisflächen

15.01.2021 - Angesicht winterlicher Temperaturen und der Bildung von Eisflächen auf Gewässern warnt die Wasserwacht des Landesverbands Thüringen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) dringend vor dem Betreten des Eises. Noch sei es sehr dünn und brüchig, erklärte das DRK am Freitag in Erfurt. Zudem sei das Eis bei Strömungen unter der Eisfläche ohnehin niemals gleichmäßig dick.

  • Das Logo der Wasserwacht des DRK an einem Rettungsturm. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo der Wasserwacht des DRK an einem Rettungsturm. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Besonders gefährliche Stellen seien dabei die Flächen in der Nähe eines Zulaufs durch einen Bach. «Erfahrungsgemäß sind an diesen Stellen die Eisdecken besonders trügerisch und zu allen Zeiten wenig tragfähig, weil das Eis auch bei Minustemperaturen durch den Zustrom besonders dünn bleibt», so das DRK.

«Bei einem Eiseinbruch besteht für Menschen stets Lebensgefahr», unterstrich der Landesleiter der Thüringer DRK-Wasserwacht, Hansgeorg Siebert. Das Risiko sei groß, innerhalb kürzester Zeit das Bewusstsein zu verlieren und zu ertrinken. Daher sollten in den nächsten Tagen trotz Minusgraden Eisflächen auf Seen und anderen Gewässern nicht betreten werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren