Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Weiterbau des neuen Universitätsklinikums Jena im Sommer

07.12.2018 - Jena (dpa/th) - Der dritte Bauabschnitt des neuen Universitätsklinikums Jena (UKJ) startet im Sommer kommenden Jahres. Das Klinikum und das Unternehmen BAM Deutschland AG unterzeichneten am Freitag einen Vertrag über den Bau eines 49 Millionen teuren Gebäudes. Zu den Gesamtkosten schießt Thüringen 36 Millionen Euro zu.

  • Teil des Universitätsklinikums in Jena. Foto: Martin Schutt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Teil des Universitätsklinikums in Jena. Foto: Martin Schutt/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In dem Neubau werden unter anderem die Kliniken für Strahlentherapie und Radioonkologie, Geriatrie und Hautkrankheiten sowie ein Schlaflabor entstehen. In allen direkt an das Baufeld angrenzenden Gebäuden wird der Klinikbetrieb während der Bauphase rund um die Uhr weiterlaufen. Die Bauzeit soll zwei Jahre betragen.

«Das UKJ ist für Thüringen von zentraler Bedeutung», sagte Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD). Es sichere eine medizinische Versorgung auf höchstem Niveau und bündele zugleich Forschungskompetenzen im Bereich der Gesundheit und Lebenswissenschaften.

2004 war der erste Bauabschnitt des «Klinikum 2000» bezogen worden. Der erste Teil des zweiten Bauabschnitts wurde 2016 eröffnet. In einer vorerst letzten Bauphase entsteht nun auf dem Areal der ehemaligen Klinik für Innere Medizin der Gebäudekomplex A5.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren