Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Weitere Investitionen in Herstellung optischer Fasern

21.03.2019 - Jena (dpa/th) - In die Herstellung von Spezialfasern soll weiter in Jena investiert werden. Das vereinbarten das Nürnberger Unternehmen Leoni und die chinesische Hengtong-Gruppe am Donnerstag nach Angaben der Jenaer Wirtschaftsförderung. Bei dem Projekt gehe es um optische Fasern für Telekommunikations- und Datennetze und damit um Komponenten für schnelles Internet. Leoni unterhält mit der j-fiber GmbH bereits ein Unternehmen in Jena.

  • Bunte Glasfaserkabel sind zu sehen. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bunte Glasfaserkabel sind zu sehen. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Über eine Gemeinschaftsfirma wollen Leoni und Hengtong einen Millionenbetrag am Standort der j-fiber GmbH investieren, wie es hieß. Von Mitte 2019 an würden dadurch 40 neue Mitarbeiter eingestellt. Das Joint Venture solle als j-fiber Hengtong GmbH firmieren.

«Der Breitbandausbau in Deutschland und anderen Ländern Europas erfordert leistungsfähige Singlemode-Fasern als wesentlichen Bestandteil optischer Kabel. Um diese steigende Nachfrage aus lokaler Fertigung in Deutschland zu bedienen, legen Leoni und Hengtong ihre jeweiligen Stärken zusammen», erklärte der Geschäftsführer von j-fiber, Ulrich Lossen. Investiert würde in neue Fertigungsanlagen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren