Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Werteunion gegen jede Unterstützung der CDU für Ramelow

24.02.2020 - Berlin (dpa) - Die konservative Werteunion hat sich klar gegen eine Hilfe der CDU für die Wahl des Linken Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten Thüringens gestellt. «Die CDU hat ein unmissverständliches Kooperationsverbot gegenüber Links- und Rechtsaußen», sagte der Bundesvorsitzende der Gruppe, Alexander Mitsch, am Montag. Jedwede Unterstützung für den Linke-Kandidaten würde demnach gegen die Statuen der Partei verstoßen. Dazu zählt die Werteunion auch eine Enthaltung bei der Wahl, falls dadurch Ramelow gewählt werden würde.

  • Alexander Mitsch, Bundesvorsitzender der WerteUnion, steht an einem Bahnhof. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Alexander Mitsch, Bundesvorsitzender der WerteUnion, steht an einem Bahnhof. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Werteunion steht zurzeit auch in der Union massiv in der Kritik. Zuletzt hatten sich mehrere CDU-Politiker dafür ausgesprochen, Mitglieder der Gruppe wegen des Zuspruchs zur Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Thüringer Ministerpräsidenten aus der Partei zu drängen. Kemmerich war mit Stimmen von Liberalen, CDU und AfD gewählt worden, was bundesweit Empörung ausgelöst hatte. Kemmerich ist inzwischen zurückgetreten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren