Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wieder Bombendrohung in Erfurt: Arbeitsagentur geräumt

08.07.2020 - Nach einer erneuten Bombendrohung ist am Mittwoch die Agentur für Arbeit in Erfurt evakuiert worden. Von der Räumung der Agentur und angrenzender Gebäude seien rund 100 Menschen betroffen, wie die Polizei in Erfurt mitteilte. Ein Sprengstoffhund suche das Gebäude ab. Es sei jedoch nichts gefunden worden. Die Mitarbeiter konnten am Mittag wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkehren.

  • Ein Radfahrer fährt an der Agentur für Arbeit vorbei. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Radfahrer fährt an der Agentur für Arbeit vorbei. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Laut einer Polizeisprecherin wurde in der Arbeitsagentur ein Zettel mit einer aufgemalten Bombe und der Uhrzeit 12.15 Uhr gefunden. Zudem soll seit Tagen ein Mann um das Haus geschlichen sein. Von den Einschränkungen sei auch der Verkehr rund um das Gebäude in Erfurt betroffen gewesen.

Erst am Montag war das Justizzentrum in Erfurt nach einer Bombendrohung geräumt worden. Dort war zuvor eine Mail eingegangen. Eine Bombe wurde jedoch nicht gefunden. Drohungen gab es an dem Tag gegen mehrere Gerichte in deutschen Städten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren