Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zahl der Neuinfektionen in Thüringen weiterhin hoch

26.02.2021 - Das Corona-Infektionsgeschehen in Thüringen ist weiterhin deutlich stärker als in allen anderen Bundesländern. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner lag am Freitag im Freistaat bei 121, wie aus Angaben der Staatskanzlei in Erfurt hervorgeht. Damit waren die Corona-Neuinfektionen etwa doppelt so hoch wie im Bundesdurchschnitt, aber auch wie in den Nachbarländern Bayern und Hessen.

  • Ein Patient lässt vor einer Arztpraxis einen Abstrich machen. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Patient lässt vor einer Arztpraxis einen Abstrich machen. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Besonders schwer betroffen war weiterhin der Kreis Schmalkalden-Meiningen mit einem Inzidenzwert von 211 - bundesweit der fünfthöchste Wert unter den Landkreisen. Eine Sieben-Tage-Inzidenz unter 50 wies nur noch der Kreis Nordhausen aus. Von Donnerstag zu Freitag wurden 545 Corona-Neuinfektionen gemeldet. 17 Menschen, die mit dem Sars-CoV2-Virus infiziert waren, starben.

Innerhalb von 24 Stunden wurden laut Staatskanzlei 2634 Thüringer gegen das Virus geimpft. Die Zahl der Impfungen sei damit seit dem Start vor etwa zwei Monaten auf mehr als 106 000 gestiegen. Die Impfqote wurde mit 5,0 Prozent angegeben.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren