Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zeiss-Planetarium: Neue Show zum Voyager-Programm der Nasa

21.09.2020 - Nach der Corona-Zwangspause erstrahlt im Jenaer Zeiss-Planetarium seit Juni wieder der künstliche Sternenhimmel. Und seither ist die Besucherzahl wieder stetig gestiegen. Weiteren Schub erhoffen sich die Programmmacher von neuen Produktionen.

  • Zeiss-Planetarium Jena. Foto: Martin Schutt/ZB/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Zeiss-Planetarium Jena. Foto: Martin Schutt/ZB/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach herben Besucherrückgängen wegen der Corona-Krise setzt das Jenaer Zeiss-Planetarium neben Bewährtem auch auf neue Shows. «Wir wollen einen Beitrag leisten, dass die Menschen wieder Kultur genießen können», sagte Geschäftsführer Jörg Hühn am Montag. So startet am Mittwoch das Programm «Voyager - Die unendliche Mission». Die Zuschauer bekommen darin Bilder der äußersten Planeten des Sonnensystems und ihrer Monde geboten, die von den US-Raumsonden Voyager 1 und 2 aufgenommen wurden. Die ukrainische Produktion wurde hierzu für das deutsche Publikum neu vertont, erklärte Hühn.

In einer weiteren Show nimmt sich das Planetarium den beliebten Kinderbuchfiguren der Olchis an. Gemeinsam mit Erhard Dietl, dem Schöpfer der kleinen grünen Wesen, die auf einer Müllhalde wohnen, werde ein Programm mit einem Abenteuer der Olchis erarbeitet, sagte Hühn. Die Kindershow soll im März 2021 Premiere feiern.

Das Planetarium hatte wegen der Corona-Pandemie im Frühjahr für fast drei Monate schließen müssen. Erst seit 9. Juni empfängt es wieder Besucher. Die Zwangspause sei für technische Reparaturen sowie das Erarbeiten eines Hygienekonzepts genutzt worden, erklärt Hühn. So ist jede zweite Sitzreihe entfernt, die Plätze werden zwischen den Vorstellungen desinfiziert. Statt der sonst üblichen 250 Plätze seien derzeit bestenfalls maximal 170 Plätze nutzbar, erklärte Hühn.

Statt der gut 37 200 Besucher in den drei Sommermonaten 2019 konnte das Planetarium dieses Jahr von Juni bis August nur rund 22 600 Gäste begrüßen. Im August sei aber schon fast wieder das Vorjahresniveau erreicht worden, betonte Hühn. In dem Monat nahmen bereits wieder rund 11 500 Zuschauer unter der Kuppel Platz.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren