Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zeitfracht übernimmt Buchgroßhändler KNV

26.06.2019 - Einige Monate lang war unklar, wie es unter anderem für rund 1000 KNV-Beschäftigte bei Erfurt weitergehen würde. Nun können die Mitarbeiter des insolventen baden-württembergische Großbuchhändlers aufatmen.

  • Ein Schatten ist unter dem Schriftzug des Buch- und Mediengroßhandelunternehmens KNV zu sehen. Foto: Marijan Murat/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Schatten ist unter dem Schriftzug des Buch- und Mediengroßhandelunternehmens KNV zu sehen. Foto: Marijan Murat/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Stuttgart (dpa/lsw) - Der insolvente Buch- und Mediengroßhändler Koch, Neff & Volckmar (KNV Gruppe) wird an das Logistikunternehmen Zeitfracht verkauft. Dies teilte KNV-Insolvenzverwalter Tobias Wahl am Mittwoch in Stuttgart mit. Der Kaufpreis wurde nicht genannt. Alle Standorte und gleichfalls die 1600 Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben.

Die Logistik des Buchgroßhändlers läuft über Thüringen. Das Unternehmen hatte in den vergangenen Jahren mit Millionenaufwand bei Erfurt ein Logistikzentrum mit einigen Hundert Arbeitsplätzen aufgebaut. KNV ist der größte deutsche Buch- und Mediengroßhändler und hatte am 14. Februar wegen Überschuldung Insolvenz beantragt.

«Die Zeit der Unsicherheit bei KNV ist vorbei, die Beschäftigten können aufatmen», sagte Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD). Das sei vor allem für Erfurt gut, dessen Logistikzentrum mit rund 1000 Beschäftigten der größte Standort sei. Mit dem Zuschlag für Zeitfracht sei es gelungen, eine Zerschlagung von KNV zu verhindern und eine Fortführung aus einer Hand zu gewährleisten, sagte Tiefensee.

Für das Unternehmen gab es mehrere Interessenten. Wahl sagte: «Durch die Bündelung von Know-how und die Nutzung der jeweiligen Stärken beider Seiten ergeben sich erhebliche Synergien.» Zeitfracht ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Berlin. Der Mittelständler zählt über 1800 Beschäftigte. Der Umsatz 2018 betrug über 350 Millionen Euro. Zuletzt hatte Zeitfracht im Februar die Luftfahrtgesellschaft Walter (LGW) von Eurowings übernommen. In die Luftfahrt war der Lastwagen-Spediteur 2017 eingestiegen.

Zeitfracht-Manager Frank Schulze sagte, es werde auf eine Weiterentwicklung des gesamten Geschäfts von KNV gesetzt. Zudem stärke der Kauf der KNV Gruppe die Logistiksparte der Zeitfracht-Gruppe erheblich. Beispielsweise werde durch die Übernahme eines der größten und modernsten Logistikzentren in Europa in Erfurt durch die Zeitfracht-Gruppe stärker genutzt.

KNV fungiert als Bindeglied zwischen Verlagen und Buchhandlungen. Er hat ständig rund 590 000 lieferbare Titel von mehr als 5000 Verlagen am Zentrallager in Erfurt vorrätig. Nach Angaben auf der Unternehmens-Homepage werden insgesamt 5600 Buchhandelsfilialen beliefert, davon 4200 in Deutschland, 800 in Österreich und der Schweiz sowie 600 Buchhandlungen in anderen Ländern.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren