Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Züge auf ICE-Strecke Erfurt-München verkehren nach Plan

23.09.2019 - Erfurt/Nürnberg (dpa/th) - Nach einem Böschungsbrand sind die Reparaturarbeiten auf der ICE-Strecke Erfurt-München beendet. Züge verkehrten wieder fahrplanmäßig, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Montagmorgen. Die Arbeiten seien um 23 Uhr am Sonntagabend beendet gewesen. Danach waren im betroffenen Streckenabschnitt zunächst Testfahrten gemacht worden.

  • Ein ICE der Deutschen Bahn verlässt den Fernbahnhof einen Bahnhof. Foto: Arne Dedert/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein ICE der Deutschen Bahn verlässt den Fernbahnhof einen Bahnhof. Foto: Arne Dedert/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Böschung zwischen Forchheim und Hirschaid in Oberfranken war am Freitagabend in Brand geraten. Das Feuer beschädigte auf drei Kilometern Strecke Kabel für die Signal- und Weichensteuerung. Techniker der Bahn waren über das gesamte Wochenende für Reparaturarbeiten vor Ort. Auslöser des Feuers war laut Bahn die Fahrt eines Güterzugs mit festgestellter Bremse. Bamberg und Erlangen wurden nicht angefahren. Die Fernzüge zwischen Erfurt und Nürnberg wurden in beiden Richtungen umgeleitet.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren