Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zwölf Verletzte nach Unfall mit Geisterfahrer auf A71

05.03.2020 - Nach dem schweren Unfall mit einem 80 Jahre alten Geisterfahrer auf der Autobahn 71 bei Erfurt am Mittwoch hat die Polizei die Zahl der Verletzten nach oben korrigiert. Insgesamt 12 Menschen seien teilweise schwer verletzt worden, teilte die Autobahnpolizei am Donnerstag mit. Unter den Schwerverletzten ist auch der 80-jährige Unfallverursacher, der in ein Krankenhaus kam. Der Rentner war zwischen dem Parkplatz Erfurter Becken und der Anschlussstelle Arnstadt-Nord als Geisterfahrer unterwegs gewesen. Dabei kam es laut Polizei zu insgesamt fünf Unfällen, in die 13 Fahrzeuge verwickelt wurden. Die Autobahn war in Richtung Sangerhausen stundenlang gesperrt.

  • Trümmerteile und zerstörte PKW liegen nach einem Unfall auf der Fahrbahn der A71 bei Arnstadt. Foto: WichmannTV/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Trümmerteile und zerstörte PKW liegen nach einem Unfall auf der Fahrbahn der A71 bei Arnstadt. Foto: WichmannTV/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Laut Polizei hatte der Geisterfahrer nach den ersten Unfällen seine Fahrt fortgesetzt, bis er selbst in einen schweren Unfall verwickelt und schwer verletzt wurde. Zwei Rettungshubschrauber und sechs Feuerwehrfahrzeuge mit 28 Einsatzkräften waren vor Ort.

Warum der Senior falsch auf die Autobahn gefahren war, ist noch unklar. Laut Polizei ist er inzwischen im Krankenhaus zu dem Unfall befragt worden. Eine Blutprobe sei genommen worden. Gegen den Mann wird unter anderem wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung, Gefährdung des Straßenverkehrs und der Unfallflucht ermittelt.

In der Nacht zum Mittwoch war bereits auf der Autobahn 4 ein 33 Jahre alter Transporterfahrer in falscher Richtung durch den Jagdbergtunnel bei Jena gefahren. Mehrere Autofahrer mussten dem Transporter ausweichen, zu einem Zusammenstoß kam es aber nicht.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren