Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

50+1-Regel: DFL stellt Prüfantrag beim Bundeskartellamt

18.07.2018 - Die Deutsche Fußball Liga DFL hat nach der Ablehnung des Ausnahmeantrags von Hannovers Clubchef Martin Kind bei der sogenannten 50+1-Regel einen Prüfantrag beim Bundeskartellamt gestellt. Dieser Schritt solle allen Beteiligten Klarheit bringen, wird DFL-Präsident Reinhard Rauball in einer Liga-Mitteilung zitiert. Die 50+1-Regelung besagt, dass ein Stammverein in den ausgegliederten Kapitalgesellschaften der Proficlubs die Stimm-Mehrheit behalten muss.

  • Arcor.de - E-Mail, FreeMail & Nachrichten aus Unterhaltung, Politik, Sport und mehr

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren