Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

ALBA vor Finaleinzug gegen Ludwigsburg

25.05.2018 - Berlin (dpa/bb) - Nach dem klaren 100:74-Erfolg bei den MHP Riesen Ludwigsburg hat sich ALBA Berlin einen ersten Matchball zum Finaleinzug erspielt. Am Sonntag können die Berliner mit einem Heimsieg (1500 Uhr) die Best-of-five-Serie mit 3:0 frühzeitig für sich entscheiden. «Wir wollen den Sack zumachen», forderte Manager Marco Baldi.

  • Albas Peyton Siva (r.) spielt den Ball an Ludwigsburgs Adam Waleskowski vorbei. Foto: Annegret Hilse/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Albas Peyton Siva (r.) spielt den Ball an Ludwigsburgs Adam Waleskowski vorbei. Foto: Annegret Hilse/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Und nach der derben Heimklatsche für Ludwigsburg spricht auch alles für die Berliner. Dennoch bleiben die ALBA-Verantwortlichen Realisten. «Es ist nur der zweite Sieg. Man braucht aber drei Erfolge um weiterzukommen. Es ist sozusagen erst das zweite Viertel bzw. Drittel um», mahnte Trainer Aito Garcia Reneses.

Baldi sieht in dem deutlichen Sieg sogar eine gewisse Gefahr. «Man darf jetzt nicht daran denken, dass es nur noch ein Sieg ist, sonst geht das schnell nach hinten los», meinte er. Die Sorge geht um, dass die Spieler den Gegner unterschätzen könnten. Der Manager forderte deshalb erneut höchste Konzentration: «Wir brauchen wieder das Maximum und dürfen nicht ein Prozent nachlassen.»

Die Berliner erwarten mehr Gegenwehr als beim überraschend klaren Erfolg am Donnerstag. «Wir müssen jedes Spiel für sich nehmen», warnte Baldi. ALBA hat den mühsamen ersten Heimsieg noch gut in Erinnerung. «Wir wissen, wie unangenehm Ludwigsburg sein kann», sagte Baldi.

SessionId: 0db03a03-03cb-481f-afd5-f6c2c7f00b6b Device-Id: 3149 Authentication: